Xanthias

Linux | OSX | AppleScript

By

Videoüberwachung mit mencoder unter Ubuntu

Videoüberwachung unter Linux (Quelle)

Für Videoaufklärungszwecke habe ich mir die Microsoft LifeCam Cinema gekauft, die angeblich 1280 x 720 Bildpunkte liefert und als HD-fähig bezeichnet wird. Auf der Packung steht nicht, dass dieser Wert nur per Softwareinterpolation erreicht wird. Physikalisch liefert die Kamera nur 704 x 528 Bildpunkte, so dass die Auflösung nur 0,37 statt 0,92 Megapixel beträgt. Andere Kamerahersteller geben ebenfalls meist nur die interpolierte und nicht die physikalische Auflösung an. Zurückgebracht habe ich die Kamera nicht, da sie für meine Zwecke reicht.

Zur Videoüberwachung unter Linux genügt nach der Inbetriebnahme der Kamera die Installation des mplayer-Paketes (mit mencoder) und folgendes Shell-Skript:

#!/bin/sh

# Bei fps=0.33 alle 3 Sek. 1 Bild, daher 20 pro Min. u. 1200 pro Stunde, was bei 25 Bilder/Sek. in 48 Sek. wiedergegeben wird.

#rate=0.25 # 1 Std. in 36 Sek.
rate=0.33 # 1 Std. in 48 Sek.
#rate=0.5 # 1 Std. in 72 Sek.
#rate=1 # 1 Std. in 144 Sek. = 2,5 Min
#dauer=60 # 1 Min.
#dauer=600 # 10 Min.
#dauer=3600 # 1 Std.
dauer=21600 # 6 Std.
beginn="`date +%Y%m%d-%H%M`"
dateiname="$HOME/Videoaufkl/kam_$beginn.avi"
nice -n 19 /usr/bin/mencoder tv:// -tv driver=v4l2:device=/dev/video0:noaudio:width=1280:height=800:fps=$rate -nosound -quiet
-ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vbitrate=1800
-o $dateiname
ende="`date +%Y%m%d-%H%M`"
mv $dateiname "$HOME/Videoaufkl/kam_$beginn-$ende.avi"


# Abspielen mit mplayer -fps 25 dateiname.avi
# Live Bildkontrolle mit mplayer tv:// -tv driver=v4l2:device=/dev/video0:width=1280:height=800