Xanthias

Linux | OSX | AppleScript

By

Ubuntu Server 12.10 und ISPConfig 3.0.5.1

Eine harmonische Beziehung. Leider konnte der Mailtransport mangels eigenem MX-Record nicht getestet werden. Alles andere gleitet sehr schön. Aufgeräumtes Layout, klare Struktur, kein Schnick-Schnack.

Für einen kleinen Rootserver mit ein paar Domains wunderbar geeignet. Nicht unbedingt im produktiven Einsatz.

Wie man ISP-Config sauber installiert, steht in diesem HowTo. Lediglich die Installation von PHP 5.3 zusätzlich zur aktuellen Version klappte nicht. Man kann auch darauf verzichten.

Interessanterweise lief sogar eine WordPress 2.0.6-Installation noch darauf und ließ sich problemlos auf Version 3.5.1 aktualisieren. Einfach toll.

Dem Serversetup unter Debian vorzuziehen. Es sei denn man benötigt produktiv ein Debian 6.0/Confixx 3.3.9 Serverbundle. Für den professionellen Einsatz wäre das das Richtige.

Besonders hervorzuheben, ist die einfache Installation von APS Applikationen mit wenigen Mausklicks. Da hat man im Nullkommanix dokuwiki installiert. Das kenne ich weder von Confixx noch von Plesk. Phänomenal.