Xanthias

Linux | OSX | AppleScript

By

Nützlichkeit des Alias

Wer sie häufig nutzt, kennt die Mächtigkeit der Shell. Man kann sich damit das Leben erleichtern. Der Befehl alias ist dafür ein gutes Beispiel.

Definiert man entsprechende Aliasse in der .bashrc, stehen diese dauerhaft zur Verfügung. Allerdings verändert man nicht die Datei .bashrc direkt, sondern legt dafür (so nicht bereits vorhanden) unter Ubuntulinux die Datei ~/.bash_aliases an. Auf dem Mac nennt sie sich ~/.bash_profile.

Wer beispielsweise häufiger nach der Aktualität seines Systems schaut und es leid ist, dieselben Befehle immer neu eingeben zu müssen, legt dafür mal eben ein Alias an. Zum Beispiel mit dem Texeditor pico.

alias up='clear && sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade && sudo apt-get autoremove'

Zu beachten ist, dass der neue Befehl up erst nach dem Öffnen eines neuen Terminalfensters oder Tabs zur Verfügung steht

By

NoMachine Remote Desktop vs. Teamviewer

Bis gestern war Teamviewer noch die erste Wahl für Remote-Desktopverbindungen. In der Lubuntu-Mailingliste wurde NoMachine erwähnt und direkt getestet. Das Ergebnis begeistert. Weiterlesen

By

lsusb unter OS X

Im Terminal

system_profiler SPUSBDataType | more

eingeben. Das | liegt auf Alt-7.

system_profiler -detaillevel full > dateiname

erzeugt eine Textdatei mit allen Informationen.

By

Logitech Gamepad F310 unter Mac OS X im Browser

Es ist notwendig, auf der Unterseite des Gamepads den Schiebeschalter auf D für Direct Mode zu stellen und dann das Gamepad anzuschließen.

In Firefox 28 und Seamonkey 2.26 ist die Gamepadunterstützung ab Werk aktiviert. In älteren Versionen sorgt ein about:config und Suche nach dom.gamepad.enabled für Aktivierung. Einfach den Wert per Doppelklick auf true ändern.

Testen kann man die Funktionalität bei Github unter diesem Link.