Xanthias

Linux | OSX | AppleScript

By

fsck beim boot erzwingen

Die root-Partition kann man im laufenden System nicht unmounten und daher nicht checken. In den meisten Linux- und Unixversionen funktioniert ein

sudo touch /forcefsck

Beim booten werden nur die Filesysteme gecheckt, die auch in der /etc/fstab eingetragen sind.

By

Powermanagement/Energieverwaltung des Monitors deaktivieren

Um zu vermeiden, dass der Bildschirm ausgeschaltet wird, beendet man das Powermanagement sowie den Bildschirmschoner des Displays mit

  • xset s noblank
  • xset s 0
  • xset dpms 0 0 0 -dpms

Oder einfach in einer Zeile

xset s noblank s 0 dpms 0 0 0 -dpms

Mit xset q kann man den DPMS-Status überprüfen. Am Ende der Ausgabe findet man DPMS is Disabled/Enabled.

By

Me TV – DVB-T – Schnellstartanleitung

Alternativ zu Kaffeine, das länger schon nicht mehr weiterentwickelt wurde, bietet sich Me TV an. Die Installation gestaltet sich einfach.

  • DVB-T Stick anschließen
  • sudo apt-get install me-tv w-scan
  • w_scan -ft -c DE -X >> channels.conf
  • Me TV starten. Es kommt ein Dialog, der nach der Senderwahl fragt. Sollte dieser Dialog nicht erscheinen, löscht man die Me TV Datenbank mit rm ~/.local/share/me-tv/me-tv.db und startet das Programm erneut.
  • Nun wählt man die zuvor erstellte channels.conf Datei aus und sofort werden alle Sender gelistet. Nun kann man mit Strg-Linksklick die gewünschten Sender auswählen und der Senderliste hinzufügen.

Um die Sender zu wechseln, zieht man bei gedrückter Maustaste den oberen Rand der unten angezeigten Befehlsleiste nach oben und man bekommt die Programme nebst Sendungsinformationen (EPG) angezeigt. Ein Klick auf den Sendernamen wechselt den Kanal.

Tipp: Um zu vermeiden, dass der Bildschirm während der Wiedergabe ausgeschaltet wird, beendet man das Powermanagement sowie den Bildschirmschoner des Displays mit

  • xset s noblank
  • xset s 0
  • xset dpms 0 0 0 -dpms

Mit xset q kann man den DPMS-Status überprüfen. Am Ende der Ausgabe findet man DPMS is Disabled/Enabled.

Mit den Tasten M und F für mute und fullscreen kann man während der Wiedergabe schnell den Ton an-/ausschalten und den Vollbildmodus aktivieren/deaktivieren.

Weitere Details findet man unter https://wiki.ubuntuusers.de/me_tv erklärt. Viel Spaß!

By

MTP-Gerät unter Linux mounten

Sollte das automatische Einhängen nicht (mehr) funktionieren, ist die Lösung einfach.

sudo apt-get install jmtpfs
mkdir ~/android
jmtpfs ~/android/

Danach ist das Gerät als android eingehängt.

Natürlich benötigt man zukünftig nur noch jmtpfs ~/android/ zum mounten. Aushängen geht wie gewohnt über den Auswurfzeiger im Dateiexplorer. Oder auch per fusermount -u ~/android.