Xanthias

Linux | OSX | AppleScript

By

Nützlichkeit des Alias

Wer sie häufig nutzt, kennt die Mächtigkeit der Shell. Man kann sich damit das Leben erleichtern. Der Befehl alias ist dafür ein gutes Beispiel.

Definiert man entsprechende Aliasse in der .bashrc, stehen diese dauerhaft zur Verfügung. Allerdings verändert man nicht die Datei .bashrc direkt, sondern legt dafür (so nicht bereits vorhanden) unter Ubuntulinux die Datei ~/.bash_aliases an. Auf dem Mac nennt sie sich ~/.bash_profile.

Wer beispielsweise häufiger nach der Aktualität seines Systems schaut und es leid ist, dieselben Befehle immer neu eingeben zu müssen, legt dafür mal eben ein Alias an. Zum Beispiel mit dem Texeditor pico.

alias up='clear && sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade && sudo apt-get autoremove'

Zu beachten ist, dass der neue Befehl up erst nach dem Öffnen eines neuen Terminalfensters oder Tabs zur Verfügung steht

By

Mit WLAN per Terminal verbinden

iwlist wlan0 scan

sudo iwconfig wlan0 essid MeinHeimnetz key s:MeinWEPKey123
sudo dhclient wlan0

By

Rechnen im Terminal

echo | gawk '{print 23-(17.49+1.18)}'

Mehr steht hier

By

wma zu mp3 in Ubuntu 14.04 konvertieren

avconv -i *.wma -acodec libmp3lame -ab 128k *.mp3